Aktuelle Meldungen

Relaunch des SCHAUMANN-Logos
05.11.2018

Zum 50-jährigen Jubiläum des Logos und anlässlich des 80. Geburtstages des Unternehmens hat SCHAUMANN das bekannte Logo relauncht.

Neues Mineralfutterprogramm für Schweine
17.10.2018 - Drei klar strukturierte Mineralfutterlinien

SCHAUMANN hat sein Schweine-Produktprogramm für Sauen, Ferkel und Mastschweine neu geordnet und stellt die drei klar strukturierten Mineralfutterlinien vor.

RINDAVITAL BALANCE - pansengeschützte Aminosäuren
17.10.2018 - Für kuhverträgliche Hochleistung

Die RINDAVITAL BALANCE-Produkte unterstützen die bedarfs- und leistungsgerechte Aminosäureversorgung der Milchkuh und nutzen den in der Ration enthaltenen Stickstoff optimal aus. Sie helfen, Rohprotein einzusparen, den Stoffwechsel der Kuh zu entlasten und die Milchleistung sowie die Milchinhaltsstoffe positiv zu beeinflussen.

MiZi - der Wegbegleiter für alle Ferkel
17.10.2018 - Mikronisiertes Zinkoxid

Eine der häufigsten Erkrankungen bei Ferkeln im Flatdeck ist Durchfall. Magen-Darm-Erkrankungen sind mit 40 % eine der häufigsten Gründe für den Einsatz von Antibiotika in der Schweinehaltung.

Die Extraportion Propylenglykol mit BONSILAGE FIT
31.01.2018 - Messbar mehr Kuhfitness

Mit BONSILAGE FIT behandelte Silagen bilden bis zu 30 g mehr Propylenglykol pro kg Trockenmasse. Dies zeigen Untersuchungen der ISF Schaumann Forschung.

DLG-Imagebarometer 2017: SCHAUMANN weiter an der Spitze
05.12.2017 - 

Wie bereits in den Vorjahren konnte SCHAUMANN seine Mitbewerber beim DLG-Imagebarometer im Bereich Futtermittel abhängen und die Spitzenposition verteidigen.

Kälberaufzucht – Höhere Tageszunahmen mit Aminotrace-Bis-Lysinaten
25.10.2017 - Neue Versuchsergebnisse bestätigen die Wirkung

SCHAUMANN setzt exklusiv die neuartigen Aminotrace-Kupfer- und -Zink-Bis-Lysinate in allen Milchaustauschern und -aufwertern ein. Die Lysinate unterstützen die Aufzucht leistungsstarker und gesunder Kälber.
 

BONSILAGE SPEED G – Praxisergebnisse belegen messbar schnellere Silierung
04.07.2017 - 

BONSILAGE SPEED G, das Siliermittel für Gras-, Kleegras-, Luzerne- und Grünroggensilagen, ermöglicht die Öffnung des Silos bereits nach 2 Wochen Silierzeit ohne aerobe Verderbprozesse und Nacherwärmung.

BONSILAGE. Messbar mehr Futterqualität.
21.03.2017 - 

Das neue BONSILAGE-Programm mit den BASIC-, SPEED- und FIT-Produkten bietet für jeden Bereich der Silierung ein lösungsorientiertes Produkt.

DLG-Imagebarometer 2016
30.11.2016 - SCHAUMANN verteidigt Spitzenplatz

Wie in den Vorjahren führt SCHAUMANN die Top Ten der Unternehmen des Futtermittelbereichs weiterhin deutlich an.

Auszeichnung für 60 Jahre DLG-geprüfte Mischfutterqualität
24.11.2016 - 

Die DLG zeichnete SCHAUMANN mit einer Sonderurkunde für seine 60-jährige Zugehörigkeit zum DLG-Gütezeichen für Mischfutter aus.

RUMIVITAL® i - Der neue Wirkstoffkomplex für stärkebetonte und strukturarme Rationen
17.10.2016 - 

Mit RUMIVITAL® i bringt SCHAUMANN einen Wirkstoff auf den Markt, der die Futtereffizienz verbessert und so die Leistung aus dem Grundfutter optimiert.

SCHAUMANN-SIXPIG - Das innovative Beschäftigungsmaterial für Schweine
13.10.2016 - 

Mit dem SCHAUMANN-SIXPIG hat die ISF Schaumann Forschung eine zum Patent angemeldete Beschäftigungs-Leckmasse für Schweine entwickelt.

AMINOTRACE - Ein Quantensprung in der Fütterung
13.10.2016

In der Tierernährung werden seit einigen Jahren zunehmend Aminosäuren-Chelate eingesetzt. Darauf aufbauend hat die ISF Schaumann Forschung in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Clausthal die neue Wirkstoffgruppe AMINOTRACE entwickelt.

SCHAUMA STABIL – vorbeugender Schutz für die Darmgesundheit von Schweinen
07.03.2016

Mit SCHAUMA STABIL hat die ISF Schaumann Forschung ein hocheffektives Produkt zur Förderung und Stabilisierung der Darmgesundheit entwickelt.

Beeindruckender Sieg für BONSILAGE
29.02.2016 - Silierwettbewerb Grassilagen der Landwirtschaftskammer Niedersachsen

Im Februar kürte die Landwirtschaftskammer Niedersachsen die Sieger des Silagewettbewerbs 2015 im Rahmen der Grünlandstage in Harsefeld und Spohle.

DLG-Imagebarometer 2015 - SCHAUMANN weiter auf Spitzenniveau
16.12.2015

Wie in den Vorjahren setzten die Tierproduzenten SCHAUMANN bei der Befragung zum DLG-Imagebarometer auf Platz 1.
 Das Vertrauen der Landwirte in die Innovationskraft und Kompetenz des Unternehmens ist trotz neuer Berechnungsmethoden ungebrochen.

SCHAUMALAC FEED PROTECT XP
24.11.2015 - Neue Starterkultur für die Fermentierung von Flüssigfutterkomponenten

Der Einsatz von flüssigem Fermentfutter spielt eine wichtige Rolle bei der Förderung der positiven Darmflora und der Verdauungsvorgänge. SCHAUMANN befasst sich intensiv mit der Fermentierung von Flüssigfutterkomponenten und ergänzt das SCHAUMALAC FEED PROTECT-Produktprogramm nun um ein weiteres Produkt.

Der neue SGW-Faktor – die innovative Wachstumsformel für die Kälberaufzucht
26.08.2015

Besonders in den ersten Lebenstagen werden Frühdurchfälle bei Kälbern beobachtet. Die Folgen sind hohe Verluste und langfristige Entwicklungsstörungen. Um das zu vermeiden müssen die Verdauung des Kalbes stabilisiert und schädliche Keime unterdrückt werden. SCHAUMANN sorgt mit dem neuen SGW-Faktor für mehr Sicherheit, Gesundheit und Wachstum von Anfang an.

SCHAUMACID PROTECT MONO – Neue hochwirksame Mischung aus organischen Säuren
07.07.2015 - Versuche auf Gut Hülsenberg bestätigen die hervorragende Wirkung

Die neu entwickelte SCHAUMANN-Säurekombination SCHAUMACID PROTECT MONO Granulat ist eine innovative Lösung mit verschiedenen Monoglyceriden (MCM), die effektiv gegen grampositive und gramnegative Bakterien wirken.

DLG-Imagebarometer 2014
06.01.2015 - SCHAUMANN festigt langjährige Spitzenposition

Beim DLG-Imagebarometer 2014 festigte SCHAUMANN seine langjährige Spitzenposition. In der Kategorie Futtermittel und Betriebsmittel belegt SCHAUMANN den ersten Platz und überzeugt auch in diesem Jahr durch innovative Fütterungskonzepte und Produktions-Know-how.

PROFIDRY – das einzigartige Hygienepulver für Profis
07.10.2014

In der Ferkelproduktion sind unsaubere, feuchte und rutschige Ferkelnester ein großes Problem. Sie bieten pathogenen Keimen optimale Entwicklungsmöglichkeiten. Das von der ISF Schaumann Forschung neu entwickelte Hygienepulver PROFIDRY nimmt die Feuchtigkeit auf und schafft eine trockene, trittsichere Oberfläche.

Mit PROVITA LE schnell und sicher zum Wiederkäuer
24.09.2014 - Leistung, Effizienz und Sicherheit in der Kälberaufzucht

Ein wichtiger Grundstein für den Aufzuchterfolg ist die positive Beeinflussung der Darmflora. Schadkeime im Verdauungstrakt wirken negativ auf die Darmflora, da sie die positiven Darmbakterien unterdrücken und die Aufnahme von Nährstoffen durch die Darmwand beeinträchtigen. Der Einsatz von Probiotika unterdrückt die Entwicklung der unerwünschten Schadkeime im Verdauungstrakt und sichert die Darmgesundheit.

Hitzestress bei Milchkühen
10.06.2014 - Vermeidung durch gezielte Fütterung

Temperaturen ab 20°C, hohe Luftfeuchtigkeit und eine schnellere Erwärmung der Futterration – schon leidet die Milchkuh unter Hitzestress. Die Folgen: Die Futteraufnahme und die Strukturversorgung verschlechtern sich, die Pansengesundheit und die Stoffwechsellage werden beeinträchtigt, die Blutglucose wird reduziert, die Milchleistung und die Milchinhaltsstoffe sinken.

Tagung der internationalen SCHAUMANN-Unternehmen
13.05.2014

Die diesjährige Tagung der internationalen SCHAUMANN-Unternehmen fand vom 17. bis 19. März 2014 in Hamburg statt. Zum Leitthema "effizient - nachhaltig - ökonomisch" trafen sich 77 Teilnehmer aus 37 Nationen zum fachlichen Ausstausch.

KALBI MILCH - Jetzt neu mit AMINOTRACE-Spurenelementen
03.02.2014 - Gut versorgt ab dem 1. Lebenstag

Für Kälber ist die bedarfsgerechte Zufuhr der Spurenelemente Mangan, Kupfer, Zink und Eisen ab dem ersten Lebenstag entscheidend für ihre Entwicklung. Alle Kälber werden mit einem Defizit geboren, das auch durch Einsatz von Vollmilch nicht gedeckt werden kann.

AMINOTRACE
10.04.2012 - Die innovative Entwicklung organisch gebundener Spurenelemente

Für den tierischen Organismus sind Spurenelemente wie etwa Zink, Kupfer, Mangan, Selen, Kobalt, Eisen und Jod essentielle, das heißt lebensnotwendige, Nährstoffe. Ob einzeln oder gemeinsam – diese Verbindungen sind an vielen Funktionen beteiligt.

SCHAUMANN baut GREENSTAR-Programm aus
22.02.2012 - Speziell abgestimmte Gräsermischungen für den Feldfutterbau

Erfolgreiche Milchproduktion hängt eng mit der Erzeugung hochwertigen Grundfutters zusammen. Neben der Produktion von Grundfutter auf Dauergrünland bietet sich die Mög-lichkeit des Feldfutterbaus. Die beschriebenen GREENSTAR-Mischungen von SCHAUMANN sind speziell auf die Ansprüche der unterschiedlichen Feldfutterbausysteme abgestimmt. Sie liefern beste Erträge und einen hohen phytosanitären Beitrag zur nachhaltigen Produktivität der Böden.

Gut Hülsenberg: Neuer Internetauftritt mit virtuellem Rundgang
23.09.2015

Anschaulich, vielseitig und informativ werden dem Besucher der Internetseite www.guthuelsenberg.de Einblicke in den landwirtschaftlichen Betrieb gewährt.

Gut Hülsenberg: Mit hoher Lebenstagsleistung zur nachhaltigen Milchproduktion
14.07.2015

Wirtschaftlichkeit und Ökologie schließen sich nicht aus. Eine in Zusammenarbeit mit der BASF erstellte Studie zur Ökobilanz ergibt: Die Milcherzeugung auf Gut Hülsenberg hat deutlich weniger Auswirkungen auf die Umwelt als die des durchschnittlichen Betriebes in Schleswig-Holstein.

Gut Hülsenberg – Beste Bedingungen für konstant hohe Leistungen
26.03.2015 - Frauke mit einer Lebensleistung von 100.000 kg Milch

Das in Wahlstedt gelegene Gut Hülsenberg hält eine Milchviehherde von aktuell 210 Kühen, die sich durch konstant hohe Leistungen auszeichnet. Das Leistungsniveau der Kühe stieg über die Jahre stetig an und liegt aktuell bei einer Durchschnittsleistung von 11.873 kg Milch mit 3,91 % Fett und 3,27 % Eiweiß.

Gut Hülsenberg: Klimaschonende Milcherzeugung
24.06.2014 - Treibhausgasbilanzierung

Gut Hülsenberg betreibt eine zukunftsfähige und nachhaltige landwirtschaftliche Produktion. Im Vordergrund stehen besonders die Bereitstellung effizienter, qualitativ hochwertiger und sicherer Produkte, der Erhalt der Wettbewerbsfähigkeit und die Bewahrung der Ressourcen.